Projekt Beschreibung

Standardisierte, modellorientierte Bestandserfassung zur Informationsgewinnung und Anbindung an ein FM System für den Staat Luxembourg mit BIM

Auf Grund gesetzlicher Vorgaben, im Rahmen der Betreiberverantwortung der eigenen Immobilen, sah sich der Staat Luxembourg im Jahr 2010 in der Situation, die vorhanden Liegenschaften und Gebäude strukturiert mit einem “Einheitsplan” digital zu erfassen. Im Wesentlichen sollten die Grunddaten der Bauwerke für das operative FM erfasst und in das Instandhaltungssystem übernommen werden. Mit Hilfe der BIM-Methode wurde ein Konzept entwickelt, um die Bauwerke modellorientiert zu erfassen und direkt mit dem FM System zu verbinden. Als Grundlage wurde hierzu ein CAFM/BIM Projekthandbuch entwickelt, dass allen Projektpartnern mit entsprechenden Vorlagedateien und Templates zur Verfügung gestellt wurde.

BIM_profis

zeit+raum

BIM_werkzeuge

ARCHICAD

Details

Auftraggeber: Staat Luxembourg
Projektzeitraum: seit 2010
Fläche: ca 4.500.000 m²

Zunächst mussten die Ziele der Bestandserfassung ermittelt und basierend auf deren Anforderungen Standards definiert werden, wie diese umzusetzen ist. Dazu wurde ein Projekthandbuch erstellt, in dem exakt beschrieben wird, wie der Bestand zu erfassen ist, welche Ebenen wofür verwendet werden dürfen, welche Informationen – abgesehen von den geometrischen Eigenschaften – festzuhalten sind, …

Um Auftragnehmern das Umsetzen der im Projekthandbuch definierten Standards zu erleichtern, wurden Beispiel- und Vorlagedateien erstellt, um den Arbeitsaufwand bei der Qualitätskontrolle und möglicher Nachbearbeitung zu minimieren. Darüber hinaus, wurde durch die Anpassung der Objektbibliothek die Dateneingabe zur Informationsgewinnung standardisiert, um einen möglichst reibungslosen Erfassungsworkflow zu ermöglichen.

Da die erfassten Daten nicht einfach automatisiert an die FM Datenbank übergeben werden durften, wurden Prüfroutinen entwickelt um sicherzustellen, dass die erfassten Daten den im Projekthandbuch definierten Qualitätsstandards genügen. Erst nach bestandener Qualitätskontrolle wurden die in den Gebäudemodellen vorhandenen Daten übergeben.